Beratung

Der CSC Berlin verschiedenen Personenkreisen unterschiedliche Beratungen an.

Was wir nicht anbieten:

  • Individuelle Drogenberatung
    Wenn du (oder ein Freund oder Angehöriger) ein Problem mit Drogen hast, helfen wir dir gern eine passende Anlaufstelle und Hilfe zu finden. Selbst bieten wir keine Drogenberatung an.
  • Individuelle Rechtsberatung
    Wenn du ein rechtliches Problem im Zusammenhang mit Drogenkonsum hast, helfen wir dir gern die richtige Hilfe zu finden, z.B. die Grüne Hilfe. Selbst bieten wir keine Rechtsberatung an.

Gern beraten wir:

  • Jugendliche und junge Erwachsene
    – Ihr habt allgemeine Fragen zu Konsum, Konsumarten, Konsummustern, Wirkstoffen, Streckmitteln, Wirkungen und Nebenwirkungen etc ?
    – Ihr bemerkt oder vermutet problematischen Konsum in eurem Umfeld und fragt euch wie ihr damit umgehen wollt?
    – Ihr wollt Aufklärungsarbeit und Prävention an eurer Schule, eurem Jugend-Club oder Freundeskreis betreiben und braucht Unterstützung?
    .
    Für solche und ähnliche Fragen stehen wir gern zur Verfügung. Melde dich einfach über unser Kontaktformular. Meist verabreden wir uns dann zu einem  zwanglosem Gespräch und sehen gemeinsam ob und wie, wir dir die nötige Unterstützung bieten können oder ob wir Tipps haben wo du die gewünschte Hilfe oder Informationen besser bekommst.
    .
  • Eltern, Lehrer und Pädagogen
    Es gilt im Prinzip das gleiche Angebot, das wir auch den Jugendlichen selbst machen. Insbesondere in Ihren Bemühungen um Aufklärung und Prävention unterstützen wir Sie gern. Aber auch wenn Sie problematischen Konsum unter Ihren Kindern oder Schützlingen bemerken oder vermuten und unsicher im Umgang sind, stehen wir Ihnen gern für beratende Gespräche zur Verfügung. Kontakt
    .
  • Politiker und politische Organisationen
    Bei Ihrer Positionsfindung – eine grundsätzliche Zustimmung zu einer akzeptierenden, gerechten und effektiven Drogenpolitik als Alternative zur gescheiterten Prohibition setzen wir voraus – und für Argumentationshilfen beraten wir Sie gern. Das kann ein allgemeiner Überblick über verschiedene Legalisierungsmodelle oder Hilfe bei der Einschätzung nationaler Regelungen in anderen Ländern sein, wie auch detaillierte Fachberatung zum Beispiel zur Schaffung eines Modellprojektes nach §3 BtmG, sein. Bei Bedarf vermitteln wir natürlich auch externe Experten.Gern bieten wir auch an Vorträge zu halten, an Podiumsdiskussionen teilzunehmen oder uns auf Ihrer Veranstaltung zu präsentieren.
  • Journalisten und Medien
    Sie arbeiten zu Drogenpolitik und benötigen Hintergrundinformationen oder Ansprechpartner? Sprechen Sie uns an.